Anwendungsgebiete 

·     Akne – Hautbild kann verbessert werden 

·     Akute Schmerzen, z. B. Sportverletzungen oder Postoperationen 

·     Allergien 

·     Altersflecken 

·     Anti-Aging-Effekt 

·     Arthrosen - Degenerative Gelenkserkrankungen 

·     Asthma bronchiale (ausgenommen kälteinduziertes Asthma) 

·     Ausschüttung von Glückshormonen 

·     Autoimmunerkrankungen 

·     Beschleunigter Laktatabbau (Schlacken- und Entzündungsstoffe
      in der Muskulatur können schneller abgebaut werden) 

·     Besenreiser 

·     Bessere Sauerstoffversorgung 

·     Blockade der Schmerzsensoren 

·     Blutschwämmchen 

·     Burnout Prävention 

·     Cellulitereduktion (Hautstraffung und Bekämpfung) 

·     Chronisch entzündliche Gelenkserkrankungen 

·     Chronisch entzündliche Wirbelsäulenerkrankungen 
·     Detox-Prozesse im Körper können gesteigert werden

·     Entgiftung des Körpers 

·     Entzündungshemmend 

·     Erhöhte Durchblutung der inneren Organe 

·     Ermüdungserscheinungen 

·     Fersensporn 

·     Fibromyalgie 

·     Förderung der Fettreduktion bei Muskelaufbau 

·     Geistige Fitness 

·     Gelenksüberreizung 

·     Gemütszustand kann verbessert werden 

·     Gewichtsreduzierung durch Fettabbau – ca. 700 bis 1000 kcal
      Kalorienverbrennung 

·     Gicht 

·     Haar- und Nagelstärkung 

·     Immunsystem kann gestärkt werden 

·     Kollagenosen (Bindegewebserkrankungen) 
·     körperliche Leistungsfähigkeit kann gesteigert werden
·     Kraft und Ausdauer  können gesteigert werden

·     Krampfadern 

·     Leberflecken 

·     Linderung entzündungsbedingter Schmerzen 

·     Lungenerkrankungen 

·     Migräne 

·     Morbus Bechterew 

·     Morbus Wegener (Wegenersche Granulomatose) 

·     Multiple Sklerose 

·     Muskulatur und verletztes Gewebe können deutlich schneller heilen 

·     Muskelkater (Vorbeugung und Verringerung) 

·     Myalgische Enzephalomyelitis / Chronisches Fatique - Syndrom (ME/CFS)

·     Narbenerhöhungen 

·     Neurodermitis und Schuppenflechte (Psoriasis) 

·     Pigmentstörungen 

·     postoperative Rehabilitation nach Gelenk- und Wirbelsäulenoperationen 

·     Potenz- und Libidosteigerung 

·     Prellungen/Stauchungen/Frakturen 

·     psychische Beschwerden wie leichte Depressionen

·     Restless Legs 

·     Rheumabeschwerden, z. B. bei primär chronischer Polyarthritis oder
      Morbus Bechterew 

·     Schlafqualität kann erhöht werden 

·     Schlafstörungen 

·     Schmerzpatienten (Reduzierung d. Medikamente) 

·     Schmerzgedächtnis (Positive Wirkung - oft die Ursache chronischer
      Schmerzzustände) 

·     Schnellere Regeneration nach Beanspruchungen und Verletzungen 

·     Schuppenflechte (Psoriasis) und Neurodermitis 

·     Sehnenentzündungen 

·     Sehnenreizungen 

·     Sehnenverkalkungen 

·     Sehr gute Nährstoffversorgung der Muskeln und Sättigung des Gewebes mit
      Sauerstoff 

·     Spastik - Gestörte Regulation des Muskeltonus 

·     Sportverletzungen (Optimierung der Behandlungen) 

·     Stärkung des Immunsystems 

·     Tätowierung (kann Heilung beschleunigen) 

·     Tennisarm (Epicondylitis humeri) 

·     Tinnitus 

·     Überverhornungen 

·     Vaskulitiden 

·     Vitalitätszunahme 

·     Warzen 

·     Weichteilrheumatische Erkrankungen, z. B. Fibromyalgie 

·     Wirbelsäulensyndrome 
·     Wohlbefindens kann gesteigert werden

·     Zellerneuerung kann beschleunigt werden

·     Zerrungen 


 

So toll sich alles anhört bzw. liest - bei den aufgeführten Anwendungen ist jedes verbundene Erfolgsversprechen aufgrund rechtlicher Bestimmungen auszuschließen. Es soll kein Heilversprechen erweckt werden und es werden weder Linderungen noch Verbesserungen des Krankheitszustandes versprochen. Es gibt keine ausreichend wissenschaftlich belegten Ergebnisse und Wirkungen für die aufgeführten Anwendungsgebiete. Das Ergebnis ist bei jedem anders und hängt von dem Lebensstil und der körperlichen Verfassung ab. Die Behandlung und Prüfung durch Ärzte, Therapeuten oder Heilpraktiker ist notwendig, denn diese stellen die Diagnosen und bestimmen die Dosierung oder Behandlungshäufigkeit. Jede Anwendung erfolgt auf eigene Gefahr des Besuchers. Eine Gewähr wird nicht übernommen. 

Mit der Einverständniserklärung des Kunden wird zu den jeweiligen Anwendungsgebieten das Vorher-Nachher-Ergebnis dokumentiert, damit sich jeder seine eigene Meinung bilden kann. 

 

Sprechen Sie jetzt schon mit Ihrem Arzt, Therapeuten oder Heilpraktiker, damit Sie die tollen Eröffnungsangebote nutzen können.

Wer darf nicht in die Kältesauna?

Bevor Sie eine Kältekammer oder –sauna betreten dürfen, befrage ich Sie bezüglich Kontraindikationen. Sie dürfen grundsätzlich nur dann in die Kältesauna gehen, wenn Sie sich weitgehend wohl fühlt und die folgenden Punkte nicht auf Sie zutreffen:

  • Mindestalter: 16 Jahre
  • Arterielle Durchblutungsstörungen  (PAVK: Grad III-IV)
  • Koronare Herzkrankheit (KHK)
  • Nach Operation im Herzbereich
  • Herzschrittmacher
  • Schwere Formen von Herz-Rhythmus-Störungen
  • Schwere Herzerkrankungen (Herzinfarkt etc.)
  • Unbehandelter Bluthochdruck (Einlasskriterium)
  • Asthma, wenn bei Kälte Verschlechterung eintritt
  • Gefühlsstörung (kein Kalt-Warm-Empfinden)
  • Morbus Raynaud („Weißfingerkrankheit“)
  • Klaustrophobie (Platzangst), Panikattacken
  • Diabetes mellitus (bei Neigung zu Unterzucker)
  • Schwangerschaft
  • Epilepsie/Schlaganfall/Hirnblutung
  • Venenthrombose/Lungenembolie
  • Akuter Infekt (Atemwege, Harntrakt)
  • Kälteallergie

 

Gibt es Nebenwirkungen bei der Ganzkörperkryotherapie?

Wenn die oben genannten Kontraindikationen ausgeschlossen werden können, kommt es in der Regel zu keinen Komplikationen durch die Kältesaunaanwendung. Eine kurzfristige Rötung der Haut ist nicht ungewöhnlich, manchmal berichten Menschen auch von leichtem Juckreiz. Seltener kann es zu Schwindel kommen und sehr selten zu Angstzuständen mit Atemnot.

Hinweis: Bitte kommen Sie nicht mit nassen Haaren oder frisch eingecremt zu Ihrem Termin. Unterwäsche aus Baumwolle oder mit einem hohen Baumwollanteil eignet sich am Besten für die Benutzung der Kältesauna.